Ehrung der Sportlerinnen, Sportler, Mannschaften, Funktionäre und sportlichsten Schulen des Jahres 2016

23.03.17

Mit einer Ehrungsveranstaltung im Jugendbildungszentrum Blossin erlebte das noch junge Sportjahr am Donnerstag einen besonderen Höhepunkt. Mit Spannung erwartet wurde die Kür der Sportler des Jahres 2016 im Landkreis Dahme- Spreewald.
Bevor es jedoch an die Kür der Sportler ging, stimmte das Streichquartett „3 plus 1“ mit der Ode an die Freude aus dem letzten Satz der neunten Sinfonie Ludwig van Beethovens, die Gäste aus Sport, Politik und Verwaltung festlich auf die Ehrung ein.
Anschließend begrüßten Landrat Stephan Loge und LSB- Vizepräsidentin Steffi Lamers die Anwesenden. Sie dankten allen Vereinen, Funktionären, den Trainern, den Übungslei¬tern, Betreuern und allen Unterstützern. Sie schaffen mit Ihrem Engagement erst die Grund¬lage, dass junge wie alte Menschen IHREN Sport treiben können, etwas für ihre Gesundheit und auch ihren Selbstwert tun können.
In der Kategorie Mannschaft des Jahres siegte die Mannschaft des Jugendteams des Was-sersportverein Königs Wusterhausen e. V., gefolgt von der C- Juniorinnen – Mannschaft Der SG Gießmannsdorf und der 1. Männermannschaft Handball- Club Spreewald.
Danach wurden die Funktionäre des Jahres geehrt. Platz 1 belegte Holger Lindow von der Schützengilde zu Lübben. Den 2. Platz belegte Thomas Herde vom Selbstverteidigungs- und Kampfsportschule Zeesen / Bestensee e.V. und Dritte wurde Monika Mittelstaedt – Wenzel von der WSG'81 Königs Wusterhausen e. V..
Die Sportlichsten Schulen des Landkreises sind:
- Sportlichste GS - Grundschule Schulzendorf
- Sportlichste weiterführende Schule - Friedrich-Schiller Gymnasium
- Sportlichste Förderschule - Brandenburgische Schule für Blinde und Sehbehinderte
Höhepunkt des Abends war die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler des Jahres.
Bei den Sportlerinnen gewann die Masters- Schwimmerin Grit Barthel vom Schwimmsport¬verein Wildau e.V.. Den 2. Platz belegte Isabella Zübner vom SV Grün Weiß Märkisch Buch¬holz/ Kunstrad fahren und den 3. Rang erreicht die Keglerin vom SC Einheit Luckau Talea Schultz.
Sportler des Jahres wurde Franz Beyer von WSG 1981 Königs Wusterhausen e. V., der al-lerdings seine Ehrung wegen eines Studiums in den USA nicht persönlich entgegen nehmen konnte. Auf dem 2. Platz folgte ebenfalls von der WSG 1981 Königs Wusterhausen e. V., Hagen Brumlich. Beide sind Leichtathleten. Der Nachwuchsruderer Theo Eckert vom Ruder¬club KW belegte den 3. Platz.
Die Ehrungen nahmen, Landrat Stephan Loge, der Vorsitzende des KSB, René Klaus, der Sportdezernent Carsten Saß sowie die jeweiligen Bürgermeister oder Amtsdirektoren vor.
Die Moderation der Veranstaltung hatte der Geschäftsführer der KSB, Stefan Winzig, über-nommen. Er resümierte zur Sportlerehrung: „Das zeigt die Vielfalt unserer Vereinslandschaft, vor allem aber das große Engagement der Mitglieder“. Der KSB- Vorsitzende René Klaus äußerte sich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und dankte den Mitglieder der „Jury Sportlerehrung" für ihre Arbeit.
Abgerundet wurde der Abend mit einem ansprechenden mediterranen Buffet, das Landrat Loge traditionell eröffnete.

Letzte Änderung an diesem Artikel: 11.04.2017 durch Daniel Gensigk

Kontakt:

Kreissportbund Dahme Spreewald e.V.
Postfach 1457
15703 Königs Wusterhausen

Telefon: 03375 - 29 65 56
Fax: 03375 - 29 65 56

Geschäftszeiten:

Mo: 8:00 – 16:00 Uhr
Di: 8:00 – 16:00 Uhr
Mi: 8:00 – 16:00 Uhr
Do: 8:00 – 16:00 Uhr
Fr: 8:00 – 14:00 Uhr

Service:

Sportvereine in LDS
News
Termine


... Die Suche läuft ...